"Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen. Ziehen Sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden." (Edward Hoagland)

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Hundezentrums „Von Tier zu Dir“

Diese AGB´s sind Vertragsbestandteil.
Den Anweisungen der Trainer ist Folge zu leisten. Für Schäden, die der Teilnehmer durch Missachtung dieser AGB oder durch Missachtung der Anweisungen der Trainerin verursacht, haftet ausschließlich der Teilnehmer. Stachelhalsbänder, Elektrohalsbänder oder sonstige schmerzhafte Hilfen sind nicht gestattet. Die Übungsleiter behalten sich vor, Hunde vom Unterricht auszuschließen, sollten diese ersichtlich krank sein oder bei groben Verstößen des Hundehalters gegen das Tierschutzgesetz. Der Hundehalter ist verpflichtet Wege zum / vom Hundeplatz und angrenzende Flächen, den Trainingsplatz selbst FREI von Hundekot zu halten!

Vertragsinhalt / Geltung

Die folgenden AGB´s sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ und Kunden, die das Hundetraining/den Unterricht wahrnehmen. Trainingsinhalt, Dauer und Preis des gewählten Angebotes sind der Homepage der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ zu entnehmen. Über die Stundenanzahl beim Einzeltraining entscheiden die Trainer von Stunde zu Stunde anhand der gegebenen Situation und der Fortschritte des Mensch-Hund-Teams in Absprache mit dem Hundehalter. Bei Kursabbruch/Trainingsabbruch durch den Hundehalter besteht kein Erstattungsanspruch. Bei Abbruch des Kurses/Einzeltrainings durch die Trainer wird zeitanteilig die Erstattung der bezahlten Beträge durchgeführt oder eine Nachholung der ausgefallenen Stunden vereinbart. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen in jedem Fall der Schriftform. Beide Parteien verpflichten sich gegenseitig, diese einzuhalten. Nebenabreden wurden nicht getroffen. Vom Schriftformerfordernis kann nur in Schriftform abgewichen werden. Zwischen den Parteien besteht Einigkeit, dass dieser Vertrag im Einzelnen zwischen ihnen ausgehandelt wurde und für jede Vertragspartei Gelegenheit zur Änderung bestand. Der Hundehalter versichert, in zumutbarer Weise von den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis erlangt zu haben. Der Hundehalter ist mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Die Hundeschule ist berechtigt, Hundehalter, die den Übungsbetrieb erheblich stören/sich nicht an Anweisungen halten, des Platzes zu verweisen.
Minderjährige dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern oder einer anderen erwachsenen Aufsichtsperson an den Angeboten der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ teilnehmen. Der Teilnehmer nimmt an den Unterrichtseinheiten im eigenen Interesse regelmäßig teil, unterlässt Störungen des Unterrichts, befolgt die Anweisungen der Trainer, behandelt die zur Verfügung gestellten Gerätschaften und die Infrastruktur pfleglich und beachtet die jeweils gültige Hausordnung. Bricht der Hundehalter das Training, Kurse oder andere gewählte laufende Angebote vorzeitig ab, besteht kein Anspruch auf Kostenrückerstattung. Im Krankheitsfall eines Teilnehmers oder dessen Hundes während eines laufenden Kurses oder sonstigem Angebot und einer damit verbundenen Nichtteilnahme am Kurs oder Angebot ist der Trainer rechtzeitig vor Kursbeginn zu informieren. Hier besteht die Möglichkeit, die versäumte Kurseinheit im nächsten startenden Kurs nachzuholen. Vereinbarte Termine sind verbindlich und müssen im Verhinderungsfall rechtzeitig (spätestens 24 Stunden) vor Beginn abgesagt werden. Vereinbarte Termin und Unterrichtsstunden beginnen pünktlich zur festgelegten Zeit. Verspätungen von Teilnehmern gehen zu deren Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ behält sich vor, das Training nach eigenem Ermessen abzubrechen, wenn relevante Gründe dafür vorliegen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall anteilig erstattet oder es wird ein neuer Termin vereinbart.

Die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ kann ohne Einschränkung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich der Hundehalter/Hundeeigentümer vertragswidrig verhält oder wenn durch das Verhalten des Hundes Gefahr für andere Menschen / Hunde besteht. Eine Kostenrückerstattung ist in diesen Fällen ausgeschlossen. Die Teilnahme oder der Besuch jeglicher Veranstaltungen der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ erfolgt auf eigenes Risiko des Teilnehmers. Gleiches gilt für alle Begleit- und Besuchspersonen. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss sowie von den übrigen Vereinbarungen (AGB etc.) in Kenntnis zu setzen. Die Hundeschule Von Tier zu Dir haftet nur bei eigener grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die Benutzung von Handys sowie von Bild- und Tonaufnahmegeräten während des Unterrichts ist grundsätzlich nicht gestattet. Sollten einzelne Klauseln dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestimmungen hiervon unberührt und die AGB als solche wirksam. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln oder für nicht in diesen AGB benannte Bestimmungen gelten die jeweiligen gesetzlichen Vorschriften. 

Vertragsschluss

Mit der Anmeldung zu einem Angebot der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ bietet der Kunde verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung ist bindend für den Kunden und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Kursgebühr, die sich aus den jeweils gültigen Preislisten ergibt. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ zustande. Durch den Vertragsabschluss gelten unsere AGB´s als anerkannt. Durch seine Unterschrift auf dem Vertragsformular bzw. durch eine schriftliche Anmeldung per E-Mail, Brief, Onlineformular oder durch eine telefonische Terminabsprache, erkennt der Teilnehmer diese AGB als Vertragsbestandteil an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ zustande. Der unterschriebene Dienstleistungsvertrag für Kursangebote, Welpenstunde oder Einzeltraining wird der Trainer zur ersten Stunde bzw. zum ersten vereinbarten Termin übergeben und berechtigt den Hundehalter zur Teilnahme am entsprechenden Angebot.

Preise und Bezahlung

Die Preise sind auf der aktuellen Webseite der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ aufgelistet, können aber auch telefonisch oder per E-Mail erfragt werden. Alle Preise sind in € angegeben.Die Kursgebühren sind, falls nicht anders vereinbart, im Voraus in bar oder per Überweisung zu entrichten. Der Hundehalter ist über das Trainingsangebot und die Preise der Hundeschule informiert. Entsprechende Gültigkeitsdauer der einzelnen Vertragsarten sind der aktuellen Preisliste zu entnehmen und werden vom Hundehalter akzeptiert. Impfschutz und Gesundheit des Hundes Der Besitzer des Hundes erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und über eine ausreichenden Impfschutz verfügt. An einer Unterrichtsstunde können nur Hunde teilnehmen, die über jeweils notwendigen Impfschutz verfügen, frei von ansteckenden Krankheiten und körperlichen Beschwerden sind. Der Hundehalter verpflichtet sich, bekannte Krankheiten, körperliche Beschwerden und Allergien des Hundes vorab mitzuteilen. Auch über Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere über aggressive Verhaltensweisen gegenüber Menschen und anderen Hunden (z.B. schnappen, beißen, Beißvorfälle in der Vergangenheit) ist die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ rechtzeitig vor Trainingsbeginn zu informieren. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht Berechtigung zum Vertragsrücktritt für die Hundeschule.
Läufige Hündinnen dürfen nicht an den Gruppenangeboten teilnehmen. Hier besteht die Möglichkeit, versäumte Stunden nachzuholen. Dem Hundehalter ist bekannt, dass kranke Hunde und läufige Hündinnen vom Training ausgeschlossen sind. Sollte der Hundehalter einen kranken Hund/eine läufige Hündin zum Training mitbringen,haftet die Hundeschule für etwaige Folgen (Tierarztkosten/Raufereien/Deckung der Hündin während der Trainingszeit) nicht. Sämtliche hierbei entstehenden Kosten gehen allein zu Lasten des Hundehalters. Haftung Die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ übernimmt keine Haftung, auch nicht, wenn der Hund über den Zaun springt/das Gelände durch das Tor verlässt.

Haftungsausschluss und Haftungsfreistellungsverpflichtung:
Der Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung haben. Sollte zum Zeitpunkt eines etwaigen Schadensereignisses der Hund wieder erwarten keine Haftpflichtdeckung haben, erklärt sich der Vertragspartner/Halter bereit die Hundeschule "Von Tier zu Dir" von sämtlichen Schadenersatzansprüchen freizustellen.  Die Hundeschule "Von Tier zu Dir“ übernimmt während des Kurses nicht die Aufsicht über ihr Tier i. S. v. § 834 BGB. Sie bleiben weiter Aufseher und Halter über Ihren Hund. Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Dies gilt nicht für Schäden aufgrund der Verletzung von Leben, Gesundheit und des Körpers. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von Dritten (die nicht Vertreter/Erfüllungsgehilfe des Veranstalters sind) und deren Hunde herbeigeführt werden. Jeder Hundehalter haftet persönlich für alle durch seinen Hund verursachten Personen-, Verletzungs- und Sachschäden. Die Haftung der Hundeschule für leichte und mittlere Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Die Teilnahme an den Angeboten der Hundeschule „Von Tier zu Dir“ erfolgt auf eigene Gefahr.  Für Unfälle von Personen oder Hunden haftet die Hundeschule nicht. Bei Kämpfen und/oder Rangeleien unter Hunden haftet der jeweilige Hundehalter für etwaige Verletzungen an Hunden und/oder Menschen. Der Hundehalter stellt die Hundeschule von einer eventuellen Inanspruchnahme, egal aus welchem rechtlichen Gesichtspunkt, frei; u.a. bei einer Inanspruchnahme aus Tieraufseherhaftung. Das Krankheits- und Verletzungsrisiko während des Trainingszeitraumes tragen die Teilnehmer. Die Teilnehmer übernehmen die alleinige Haftung für ihre Hunde, auch wenn sie auf Veranlassung der Trainer handeln. Soweit es im Rahmen der Ausbildung notwendig ist den Hund von der Leine zu lassen, weisen wir ausdrücklich auf die gesetzlichen Bestimmungen hin. Die Hundeschule kann nur eine Empfehlung aussprechen, der Hundehalter handelt eigenverantwortlich. Versicherungspflicht: Der Hundehalter bestätigt mit der mit der Unterschrift des Vertrages, dass er für seinen Hund eine bestehende Hundehaftpflichtversicherung hat und sichert zu, dass diese nach wie vor besteht und der betreffende Vertrag nicht beendet ist.

Leistungsbeschreibung

Die erworbene 10er-Karte bzw. 25er-Karte bezieht sich auf 90 Minuten. Sie berechtigt den Vertragsnehmer zur Teilnahme an den Trainingsstunden „Benimm & Gehorsam“, „Junge Wilde“, „Fit & Fun“ (nach Rücksprache mit den Trainern bzgl. Eignung) und ist nicht auf andere Personen übertragbar. Die Kurse finden an verschiedenen Wochentagen statt. Der Teilnehmer kann die Kurstage selbst wählen. Die 10er-Karte ist in einem Zeitraum von 6 Monaten / die 25er Karte ist in einem Zeitraum von 12 Monaten ab Anmeldedatum einzulösen. Nach Ablauf der 6-/12-monatigen Frist verfallen die restlichen Stunden und ein Ersatz ist ausgeschlossen. Die Kinder- und Jugendkarte bezieht sich auf 60 Minuten. Sie berechtigt ausschließlich zur Teilnahme an den Kinder- und Jugendstunden. Die Hundeschule "Von Tier zu Dir“ weist darauf hin, dass ein Erfolg nicht geschuldet wird. Bei Krankheit der Kursleiter behält sich die Hundeschule "Von Tier zu Dir“ vor, dass eine Vertretung den Kurs abhält. 

Rücktritt durch den Veranstalter

Der Veranstalter kann vom Vertrag zurücktreten, ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere das Ziel der Veranstaltung oder andere Teilnehmer gefährdet werden. Ein Ersatz der Teilnahmegebühr ist dann ausgeschlossen.

Kündigung:

Eine ordentliche Kündigung durch den Teilnehmer nach Beginn des Kurses ist ausgeschlossen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen nach Ablauf der in der Leistungsbeschreibung genannten Frist werden nicht - auch nicht anteilig - erstattet. Eine außerordentliche Kündigung durch den Teilnehmer ist nur aus wichtigem Grund möglich. Bereits erhaltene Stunden werden nicht erstattet. Der Veranstalter kann den Vertrag außerordentlich fristlos kündigen, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere das Ziel der Veranstaltung oder andere Teilnehmer gefährdet. Ein Ersatz der Teilnahmegebühr ist dann ausgeschlossen. Eine ordentliche fristlose Kündigung durch den Veranstalter ist bei Ausfall des Kursleiters/Referent unter Erstattung des anteiligen Teilnahmepreises zulässig.

Erfolgsgarantie

Die Hundeschule wird den Hundehalter in der artgerechten Ausbildung seines Hundes coachen und betreuen. De Hundeschule „Von Tier zu Dir“ übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Unterricht vermittelten Inhalte. Sie versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Hundehalters sowie den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. Dem Hundehalter ist bewusst, dass die gelernten Methoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Trainingseinheiten Erfolg haben können. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Kunden und dem teilnehmenden Hund ab.

Urheberrecht

Sämtliche Unterlagen der Hundeschule „Von Tier zu Dir“, die dem Kunden im Rahmen des Unterrichts ausgehändigt werden, unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Der Kunde darf sie nur für private Zwecke nutzen. Die Vervielfältigung, Verbreitung, der Verleih oder die Vermietung sind hiermit ausdrücklich untersagt.

Mitwirkungspflicht:

Beanstandungen haben unverzüglich schriftlich gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen, andernfalls sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen.

Haftung für Links

Die Hundeschule „Von Tier zu Dir“ distanziert sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Webseiten. Für diese Inhalte sind die jeweiligen Eigentümer der Webseiten verantwortlich. Der Inhalt dieser Webseite darf ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigentümers weder kopiert, verbreitet, verändert, noch auf andere Weise verwendet werden.

Salvatorische Klausel

Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen in jedem Fall der Schriftform. Beide Parteien verpflichten sich gegenseitig, diese einzuhalten. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen unberührt.

Gerichtstand

Amtsgericht 94669 Deggendorf
Zuständiges Veterinäramt
Veterinäramt Deggendorf
Herrenstr. 18
94469 Deggendorf
Genehmigung nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 Buchstabe f TschG

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok